Saar-Lor-Lux Umweltzentrum GmbH

Umweltpakt Emas

Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz 2019-2021

 

Projektzeitraum 2019-2021

Auch in der aktuellen dritten Phase (2019-21) der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz (MIE) werden wie in Phase 1 und Phase 2 sieben Umweltzentren des Handwerks (Saarbrücken, Hamburg, Leipzig, Gera, Münster, Koblenz und Hannover) kostenfreie Impulsberatungen in den Handwerksbetrieben durchführen und die bisher erstellten Werkzeuge – speziell für das Handwerk-  weiterentwickeln, aktualisieren und ergänzen.

Die bisherigen Werkzeuge, wie Online-Leitfaden für Energieeffizienz im Handwerk mit umfangreichen Informationen, Checklisten, Modellbetrieben, Filmen und Online-Seminaren sowie das Datenerfassungstool für Energiedaten, das “Energiebuch” finden Sie auf der Seite www.energieeffizienz-handwerk.de .

Im neuen Werkzeug, dem „Betriebsentwicklungsplan“ werden alle bestehenden und weitere neue Themen eingebettet. Als individueller Fahrplan bildet dieser eine maßgeschneiderte Grundlage, den jeweiligen Handwerksbetrieb, vom Fuhr-, über den Maschinenpark bis hin zur Organisation in allen Betriebsbereichen schrittweise und aufeinander abgestimmt energieeffizient aufzustellen.

Im Bereich Bildung werden in den Meisterschulen angehende Handwerksunternehmer bzw. führende Mitarbeiter zu dem Thema informiert werden, so dass sie befähigt werden, mit Hilfe des Betriebsentwicklungsplanes Investitionsentscheidungen auch unter dem Gesichtpunkt der Energieeffizienz zu treffen. Zudem sollen Gesellen und Azubis mit geeigneten Lerninstrumenten zu den Chancen der Energieeffizienz informiert werden.

Um den bestmöglichen Umgang der Betriebe mit den Themen und Instrumenten der MIE zu fördern, sollen die Betriebe die Möglichkeit erhalten sich an durch die Partner der Initiative moderierten Energieeffizienz-Stammtischen auszutauschen. Aus diesen Stammtischen können auch Netzwerk entstehen, wie z.B. das Handwerksnetzwerk EnEffNetzHandwerk Landkreis Saarlouis.

Weiterhin werden Transferpartner bei Handwerkskammern, Innungen, Verbänden und weiteren Organisationen gewonnen, die die Möglichkeit haben, die für kleine Betriebe maßgeschneiderten Energieeffizienzinstrumente kostenlos zu nutzen und damit die Betriebe passgenau bei deren energieeffizienten Modernisierung zu unterstützen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei den unten genannten Ansprechpartnern.


Ihr Ansprechpartner im Umweltzentrum ist:

Marcel Quinten, m.quinten(at)hwk-saarland.de , Tel. 0681-5809-264


Unsere Impulsberatung ist kostenlos. Sprechen Sie uns an !

 

Diese Initiative wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks gemeinsam ins Leben gerufen.

Das Ziel der Mittelstandsinitiative ist es, Unternehmer zu unterstützen und zu begleiten um sie zu gewinnen, gezielt in Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz oder für die Nutzung regenerativer Energie im Betrieb zu investieren. Das Projekt ist auf eine Laufzeit von drei Jahren angelegt.