Elektronisches Energiebuch ab sofort online

Kostenfreier Download über den „Leitfaden Energieeffizienz im Handwerk“ der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz (MIE) möglich

(09.04.2018) Im Rahmen eines eigenen Workshops bei der Jahresversammlung der Initiative Energieeffizienznetzwerke (IEEN) in Berlin, stellte unser Mitarbeiter Marcel Quinten heute die elektronische Version des „Energiebuchs für Handwerksbetriebe“ vor.

Das an die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Handwerksbetriebe angepasste, übersichtlich strukturierte elektronische Tool dient der Sammlung und Auswertung betrieblicher Energiedaten, und ist seit Anfang April als kostenloser Download über den Leitfaden Energieeffizienz im Handwerk erhältlich; relevante Links:

Digitale Version bietet Vorteile
Die Struktur der neuen digitalen Variante des Energiebuchs entspricht der des 2017 eingeführten Energiebuchs in Papierform. Die eingesetzte Energie im Betrieb sowie die zugehörigen Kosten werden über verschiedene Datenblätter zu den Energieträgern Strom, Wärme, Kraftstoffe (bei Bedarf auch Wasser) erfasst; dabei werden gleichzeitig die entsprechenden CO2-Emissionen berücksichtigt.
 
Für Unternehmen, die Energiekosten sparen wollen und daher regelmäßig Verbräuche kontrollieren, bietet die elektronische Version einige Vorteile: Alle Eingaben erfolgen hier zentral über zwei digitale Aufnahmebögen und erforderliche Umrechnungen (Witterungsbereinigung etc.) sowie der Übertrag in die zuggehörigen Datenblätter erfolgen automatisch. Die chronologische Auflistung der Verbrauchsdaten über mehrere Jahre sowie deren grafische Auswertung gewährleisten eine hohe Übersichtlichkeit der Datenblätter sowie eine besonders gute Vergleichbarkeit der Informationen. Automatisch gebildete Kennwerte, die dann von Jahr zu Jahr verglichen werden können, lassen gezielt Rückschlüsse auf die betriebliche Energieeffizienz zu. Abgerundet wird die digitale Version des Energiebuchs durch zusätzliche Hilfs-Tools zur Erfassung von Zählerständen sowie dem durchschnittlichen Ölverbrauch im Betrieb. Die Nutzung von MS Excel als Basis gewährleistet außerdem, dass nahezu jeder Handwerksbetrieb dieses Tool unkompliziert nutzen kann.
 
Energiebuch für Netzwerke
Das Netzwerkarbeitsbuch, welches von der Initiative Energienetzwerke für die Netzwerkarbeit anerkannt ist, baut auf dem Energiebuch auf und ergänzt dies um ein weiteres Register "Netzwerkregister".

Informationen und Ansprechpartner zur Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz – Werkstätten des Handwerks, finden Sie hier